Suchmodul

Diakonisches Werk Kassel
Hermannstraße 6
34117 Kassel
Tel: 0561 - 712 88-0
Fax: 0561 - 712 88-88
E-Mail: info@dw-kassel.de

KunstStücke / Remembering Yesterday

 

KunstStücke - Kunst und die Begegnung mit Menschen mit Demenz

 

Von August 2013 bis September 2014 entfaltete sich unter dem Titel KunstStücke in Kassel ein bunter Strauß von Kunstprojekten, die allesamt das Ziel hatten, Menschen mit Demenz und ihre Angehörige in die Mitte der Gesellschaft zu rücken.

 

Eingebettet in das Grundtvig-geförderte EU-Projekt Remembering Yesterday, Caring Today-Training des Europäischen Erinnerungsnetzwerks (ERN) boten wir Interessierten eine zweitägige Fortbildung und begleitete die Künstler im Anschluss bei der Umsetzung eigener Projekte. Allen Beteiligten bot sich so ein bislang un-gewohnter Blick auf die hinter der Erkrankung verborgene Kreativität und Vitalität.

 

Dank der parallel erfolgten Förderung durch die Robert Bosch Stiftung Stuttgart im Förderprogramm Menschen mit Demenz in der Kommune war es nicht nur möglich, dass gemeinsam mit Kasseler Künstlern Erinnerungskosten gestaltet und im Atelier gearbeitet werden konnte, darüber hinaus öffneten eine professionelle Schule für modernen Tanz (Kasseler Tanzwerkstatt) und eine Ausbildungsstätte für Musiklehrer (Musikakademie der Stadt Kassel Louis Spohr ) ihre Türen und ließen sich mit ihren Studierenden und Schülern auf das „inklusive“ Experiment ein, Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen zu gleichwertigen Partnern ihres künstlerischen Lern- und Entwicklungsprozesses zu machen.

 

 

Broschüre: KunstStücke

Bericht über Kunst und die Begegnung mit Menschen mit Demenz

Ein Projekt des Diakonischen Werks Kassel mit

Künstlern der Region Kassel

Menschen mit Demenz und ihren Familien

Freiwilligen Helfern

Bürgern und Bürgerinnen Kassels

 


 

Rememberring Together - gemeinsam in die Vergangenheit reisen

 

Das Diakonische Werk Kassel war einer von zehn Partnern des transnationalen, im Rahmen des EU-Programms Grundtvig geförderten Projektes „REMEMBERING TOGETHER Reminiscence training for family carers of people with Dementia“.

Kreative Erinnerungspflege – reminiscence – schlägt Brücken der Verständigung und des Verstehens zwischen Menschen unterschiedlicher Kulturen und Generationen. Für Menschen mit Demenz eröffnen sich durch die spielerisch-kreativen Ausdrucksformen Möglichkeiten, über sich und die Geschichten ihres Lebens Auskunft zu geben, sich ihrer Identität zu versichern und sich als Teil einer Gemeinschaft zu erleben. Durch die Einbeziehung von Angehörigen erweitern sich die Chancen, Erinnerungsprozesse anzustoßen und positive Impulse für das alltägliche Zusammensein zu gewinnen.

Unter Koordination des Europäischen Erinnerungsnetzwerks (European Reminiscence Network/London) erprobten Organisationen in neun Ländern über einen Zeitraum von zwei Jahren künstlerische Formen der biographischen Annäherung in Familien, die von Demenz betroffen sind. Begleitet von multiprofessionellen Teams, zu denen ebenso Künstler wie Pflegekräfte, freiwillige Helfer wie Ergotherapeuten, gehörten gewannen die Familien neue Freiräume für Gestaltung und Entwicklung.
www.rememberingtogether.eu

Tagungsdokumentation

Archiv:

Flyer Fachtagung Remembering Together - gemeinsam in die Vergangenheit reisen

 

Direktkontakt

Diakonisches Werk Kassel

Hilfen im Alter

Hermannstraße 6

34117 Kassel

Tel.: 0561 71288-44

Fax: 0561 71288-88

Ihre Ansprechpartnerin:

Barbara Koblitz

E-Mail: koblitz@dw-kassel.de